Home / Magazin  / Camping in Italien: Die schönsten Plätze

Camping in Italien: Die schönsten Plätze

Italien Landschaft

Italien ist eines der beliebtesten Reiseziele in Europas. Mediterranes Klima, verbunden mit wunderschönen Landschaften und einem umfangreichen Angebot an Freizeitaktivitäten, versprechen erholsame Ferientage. Falls Sie lieber unter freiem Himmel in einem Zelt oder einem Wohnmobil nächtigen als in einem Hotelzimmer, erhalten Sie hier interessante Informationen über die schönsten Campingplätze Italiens.

Familienurlaub in Venetien

Die Region Venetien befindet sich im Nordosten des Landes und beheimatet sowohl einen Teil der Dolomiten, die östliche Küste des Gardasees als auch einen 150 Kilometer langen Küstenstreifen an der Adria. Der Campingplatz Ca Pasquali in Cavallino-Treporti liegt auf einer Landzunge, die zur Lagune von Venedig gehört. Der Platz befindet sich am Sandstrand, ist sehr gepflegt und punktet mit modernen Sanitäranlagen und viel Animation. Der Campingplatz Portofelice in Eraclea Mare befindet sich ebenfalls an der Adriaküste. Für Urlaub mit Kindern ist diese Anlage geradezu prädestiniert. Das Gelände ist baumbestanden, sauber und gepflegt, für die Kleinen in der Familie wird eine umfangreiche Betreuung angeboten. Supermarkt, Pool und Strand erhalten sehr gute Bewertungen. Auch das Villaggio Turistico Internazionale in Babione punktet mit Strand, Meer und Pool. Seine Gäste empfehlen diesen gepflegten Platz vor allem für den Urlaub mit kleinen Kindern.

Romantische Ferien in der Toskana

Anbaugebiete für den beliebten Chianti und endlos anmutende Lavendelfelder und ein über 300 Kilometer langer Küstenstreifen prägen das traumhaft schöne Landschaftsbild der Toskana. Der Campingplatz Barco Reale in San Baronto ist für kleinere Kinder weniger gut geeignet, überzeugt jedoch mit erstklassigem Service, einer wunderschönen Aussicht und einem hervorragenden Restaurant. Die Anlage liegt hoch oben in den Bergen, ist sehr gepflegt und wird auch höchsten Ansprüchen gerecht. Der Camping Park Albatros in San Vincenzo wird als lebhafter Platz beschrieben. Zum Strand ist es nicht weit, die Anlage ist gepflegt und bietet ein umfangreiches Freizeitprogramm. Vom Platz aus ist die Umgebung schön per Fahrrad zu erkunden. Für historisch interessierte gibt es in der Nähe von Baratti eine Tempelanlage sowie eine Burg und etruskische Grabstellen zu besichtigen. Wenn Sie keinen Strandurlaub möchten, weichen Sie aus auf das Camping Norcenni Girasole Club in Figline Valdarno im Landesinneren.

Camping in Bella Italia: Unvergessliche Ferien

Ambiente, Lage und Ausstattung der Campingplätze in Italien erfreuen sich bis auf wenige Ausnahmen guter Bewertungen. Ob Strand oder Berge, Ruhe oder Sport, Party oder kulinarische Erfahrungen – die Auswahl ist groß, und zahlreiche Campingplätze erfüllen gleich mehrere Wünsche unkompliziert und serviceorientiert.

 

Bildurheber: Thinkstock, 465190397, iStock, Shaiith

POST TAGS:
Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.