Home / Magazin  / Vorurteile gegenüber Campingurlaub? Mit diesen Argumenten überzeugen Sie jeden Campingmuffel

Vorurteile gegenüber Campingurlaub? Mit diesen Argumenten überzeugen Sie jeden Campingmuffel

Vorurteile gegenüber Campingurlaub? Mit diesen Argumenten überzeugen Sie jeden Campingmuffel

Camping – für viele Menschen ist das die ideale Form, ihren Urlaub zu verbringen. Doch nicht immer ist der Partner ebenfalls begeistert. Bei der Planung des nächsten Jahresurlaubes sind deshalb gute Argumente notwendig, um den Partner von den Reizen des Campingurlaub zu überzeugen.

Es braucht wenig, um glücklich zu sein

Für viele Urlauber besteht der große Reiz des Campings darin, mit wenig Gepäck und Ausrüstung glücklich zu werden. Längst gehören Strom, heißes Wasser und geräumige Wohnungen zum Alltag. Größer kann die Distanz zum alltäglichen Trott nicht sein, wenn man im Campingurlaub bewusst auf manchen Komfort verzichtet. Die Beschränkung auf das Wesentliche macht den Urlaubern zugleich bewusst, was eigentlich wichtig ist im Leben. Auch in der Erziehung von Kindern kann es gewiss nicht schaden, wenn sie im Urlaub erfahren, dass es nicht selbstverständlich ist, dass das Wasser aus dem Wasserhahn und der Strom aus der Steckdose kommt. Dafür kann man erleben, wie wenig man eigentlich braucht, um glücklich zu werden. Einfach los fahren und den Urlaub genießen – unkomplizierter kann Erholung nicht sein.

Wenn es komfortabel sein soll – Luxuscamping

Natürlich ist nicht jeder Campingurlaub mit Verzicht und Beschränkung verbunden. Wenn sich Ihr Partner oder Ihre Partnerin nicht auf die Selbstbeschränkung einlassen will, dann können Sie immer noch das Gegenteil bieten. Luxuriöse Wohnmobile und perfekt ausgestattete Campingplätze, die mittlerweile an vielen Orten zu finden sind, bieten allen Komfort. Auf diesen Plätzen lässt sich das selbstbestimmte Leben in der Natur mit einer hervorragenden Ausstattung eines Luxushotels verbinden. Hier muss niemand auf Sauna und Wellnessbereich, noble Schwimmbäder und schicke Restaurants verzichten.

Zwischen Gartenzwergen und Naturerlebnis

Immer wieder hört man: Camping ist spießig! Überkommene Vorstellungen sehen den Camper zwischen sorgfältig abgegrenzten Beeten mit Gartenzwergen am Tisch mit geblümter Tischdecke sitzen, Bier trinken und Karten spielen. Doch längst gibt es eine Vielzahl von anderen Campingplätzen, die alles andere als spießig sind. Naturfreunde finden Campingplätze, in denen man sein Zelt inmitten der Natur aufstellen kann. Andere Campingplätze ähneln eher einem Ferienclub mit jungen Publikum und allerhand Programm. Und andernorts geht es familiär und kinderfreundlich zu. Wer sich ein wenig umschaut und das Richtige findet, wird auch seinen Partner oder seine Partnerin schnell für den Campingurlaub begeistern. Die Vielfalt ist schließlich das beste Argument.


Fotoquelle: Thinkstock, 478061523, iStock, shironosov

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.